Das Vokalensemble Capella Moguntina widmete sich in diesem Konzert dem Lobgesang. Unzählig sind die Texte – seien sie biblischen, liturgischen oder anderen Ursprungs –, die den Lobpreis Gottes zum Thema haben. Ebenso zahlreich und vielgestaltig sind ihre musikalischen Umsetzungen.

Stilistisch reichte die Spannbreite dabei vom Barock bis in die Romantik, von der Hymne über die Motette bis zur Kantate, von Purcell und Telemann über Mozart bis Mendelssohn und Fauré. Neben Krystian Skoczowski, seit Jahren der Hausorganist der Capella, konnte der Chor für dieses Konzert Streichersolisten des Peter-Cornelius-Konservatoriums gewinnen. Chorleiterin Hedwig Maria Klein freut sich: „Dadurch konnten wir noch einmal andere Literatur ins Programm aufnehmen.“

Herbstkonzert

Projektbeschreibung

Konzert